Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und entsprechende Datenübertragung an Dritte (auch nach USA). Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Noch nicht Star Wars – aber Holo!

Noch nicht Star Wars – aber Holo!

Noch nicht Star Wars – aber Holo

Wammes und Partner präsentiert holographische Lösungen in Echtzeit und Farbe für elektronische Displays

Die Wammes und Partner GmbH präsentiert erste holographische Lösungen, die Echtzeit, Farbe und hohe Auflösung in elektronische Anzeigen implementieren kann. Dies gilt auch für bereits existierende volumetrische Daten, die nun ebenfalls holographisch dargestellt werden können. Somit kommt aus dem Firmensitz im Gundersheimer Electronic-Displays-Center eine universell anwendbare Technologie für Hersteller komplexer Visualisierungssysteme.

Die Technologie erlaubt beispielsweise bei einer virtuellen Bildgröße von 1 x 0,75 m ein VoW (Virtual Observer Window) von circa 45 Grad in alle Richtungen und nutzt dabei 0,5 mm Hogels (hologhrafisches optische Element). Mit einer resultierenden direktionalen Auflösung von zum Beispiel 128 rays/Hogel und 60 fps (Frames pro Sekunde) arbeitet die Anzeige damit in Echtzeit. Ein Gundersheimer Muster-Display berechnet bei einer physikalischen Basisgröße von 36 mal 25 mal 10 Zentimeter rund 45 Millionen Lichtstrahlen pro Sekunde und stellt damit beispielsweise echte dreidimensionale medizinische Computertomographiedaten dar.

Aber: Geschäftsführer Klaus Wammes betont, es gehe ihm nicht um ein fertiges holographisches Display. „Wir bieten kein fertiges Produkt, dass aus einem Katalog nach Seriennummer bestellt werden kann. Wir bieten die hochkomplexe Technologie, das Know-how, die Möglichkeit, um solche oder vergleichbare technische Lösungen realisieren zu können. Denn: Dieses System kann nach einem Baukastenprinzip übergreifend für alle Anwendungen und Hersteller eingesetzt werden. Diese müssen allerdings in der Lage sein, in Abhängigkeit vom Aufwand, Schnittstellen oder technischen Anforderungen, ihre eigenen Apparate herzustellen.

Dennoch ist Holographie spätestens jetzt keine Zukunftsvision in den physikalischen Elfenbeintürmen mehr, sondern wird zunehmend für die Breite nutzbar. Wammes nennt das Beispiel Big Data: Datenmengen sind inzwischen zu groß, um sie einfach und schnell zu prüfen, geschweige denn validieren zu können. Holographie schafft hier einen neuen Ansatz. Enorme Datenmengen können damit in volumetrischen Gebilden visualisiert und je nach Darstellungsform sehr schnell plausibilisiert oder validiert werden. Wammes: „Das ist zunächst noch nicht so sexy wie eine holographische Videokonversation mit Darth Vader, aber mindestens so effektiv!“ Nach Angaben des Experten sind die ersten Anwendungsszenarien in der Medizin und der Geodäsie geplant.

Informationen zum Nachschlagen

  • All
  • Applications
  • Displays
  • Electronics
  • Light Sources
  • Optics
  • Processes|procedures
  • Special Functions
  • Systems
  • Trouble Shooting
  • Die volumetrische Anzeige ist eine grafische Anzeigevorrichtung, die eine dreidimensionale visuelle Darstellung erzeugt.
    Read More
    • Displays
    • Electronics
    • Optics
    • Special Functions
    • Systems
  • Der richtige Touch Besonderheiten von und für Touch-Displays in medizinischen Anwendungen Touch-Displays für medizinischen Anwendungen
    Read More
    • Electronics
    • Processes|procedures
    • Special Functions
    • Systems
    • Trouble Shooting
  • Für jeden etwas dabei Electronic-Displays-Center mit über 500 Kunden & Partnern Das Electronic-Displays-Center (EDCG), in
    Read More
    • Displays
    • Electronics
    • Light Sources
    • Trouble Shooting
  • Warum ist Obsoleszenz-Versorgung etwas Wichtiges? Ganz einfach weil es bei Investitionsgütern mit langen Lebenszyklen nach
    Read More
    • Displays
    • Electronics
    • Light Sources
    • Processes|procedures
    • Trouble Shooting
  • Hierzu haben wir eine eigene, plasmabasierte Lichtquelle entwickelt. Die Intellectual Property wird unter dem Namen
    Read More
    • Electronics
    • Light Sources
    • Systems
  • Die Abkündigung meistern Um zu bewerkstelligen, dass Obsoleszenz-Management funktioniert, muss die Verfügbarkeit von Teilen von
    Read More
    • Displays
    • Electronics
    • Light Sources
    • Special Functions
    • Trouble Shooting
  •   Neuartige, vertikale Raumausleuchtung mit e³-Leuchtlingen in den Fliesenfugen erzeugen eine schattenfreie, angenehme Ausleuchtung. Für
    Read More
    • Applications
    • Light Sources
    • Optics
  • Wer will das bezahlen? Display-Trends sind hypothetisch, technische Umsetzung wird von Ratio ausgebremst – eine Zeitreise
    Read More
    • Displays
    • Special Functions
    • Systems
  • Wenn aus Berührungen mehr wird Angepasste Beschichtungen haben ihre Daseinsberechtigung. Allerdings entstehen gegenseitige Abhängigkeiten zwischen
    Read More
    • Optics
    • Processes|procedures
    • Special Functions
    • Systems
    • Trouble Shooting
load more hold SHIFT key to load all load all

Kontakt

Wammes & Partner GmbH
An der Weidenmühle 2
D-67598 Gundersheim
Germany

Tel. +49 (0) 6244 / 9197-100
Fax +49 (0) 6244 / 9197-111 

E-Mail: info@wp-rd.de

Marken

 EDCG  
   
i-sft  global-lightz 

Info

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Folgen Sie uns auf LinkedIn:

 Zum LinkedIn Profil von Klaus Wammes

  • display measurements
  • display fingerprint
  • Degradation
  • dead pixels
  • colorful stars
  • coaching and consulting
  • can LCs degrade
  • application profile
  • AG surface
  • 3d to volumetric
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10